Mein Leben -unzensiert-
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 
Freunde
   
    use.your.voice

    - mehr Freunde



http://myblog.de/zyrax

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Farmerama

Ein Mann sollte in seinem Leben einen Baum pflanzen. Auf http://www.farmerama.de habe ich schon 961 gepflanzt!
7.6.12 19:46


Werbung


#50 In mein Herz hinein (und nie wieder hinaus..)

Meine Augen schmerzen
Fast schon Alltäglich,
dieser Schmerz, wenn ich keinen einzigen Hauch
von dir vernehmen kann
Die Tränen bahnen sich erneut ihren Weg
Wieso kannst du nicht ehrlich zu mir sein?
Spiele mit offenen Karten in diesem Spiel
Das nur Verlierer in sich birgt
Ich sehe es doch in deinen Worten, deinen Augen.
Immer wieder lässt du mich dein Feuer spüren
und löscht mich dann Eiskalt aus deinem Leben

Und nein, all dies wird niemals hier enden
Immer wieder suche ich den Weg zu dir
Und niemals erreiche ich dein Herz
Denn nur dies möchte ich von dir berühren
Bin ich dir wirklich so egal?
Bilde ich mir dies alles nur ein?
Was ist es, das ich dir geben kann?
Was gibst du mir?
Ist dies wirklich die große Liebe?

Will nicht länger von diesem Gefühl,
Liebe abhängig sein
Finde einen anderen Weg um du selbst zu sein!
Sag, spürst du mich wirklich nicht?
Kämpfe ich wirklich vergebens um das Wohl deiner Seele,
um der Liebe dein?
Dieses Leben ist nur ein schöner Ort mit Dir an meiner Seite,
mit Dir in meinen Gedanken

Wie passen deine Worte mit deinem Leben zusammen?
Hast du dich selbst betrogen?
Stehe zu dir selbst, stehe zu deinen Gefühlen
Stand uns das Schicksal zur falscher Zeit zur Seite?
Lasse uns beide Frei
Lass uns Gewinner in diesem Spiel des Lebens sein
25.4.11 01:07


#49 Der Tag, an dem ich unsanft aus Träumen erwach

Ein Wort und mein Herz ist dein
So war es schon immer
Und so wird es auf Ewig sein
Dieser Abend sollte mir nichts gutes verheißen
Vorsichtig betrat ich dein Gemach
Zerbrochenes Glas, überall auf dem Boden
In kleine Stückchen zerteilt
Standest dort allein,
so verlassen und tief in deiner Seele verletzt

Doch trügt mich der Schein?
Nur ein kurzer Blick von dir,
deine Augen streifen sanft die meinen, die Worte die Folgen
Treffen mich tief im Herzen
Waren dies deine wohl gewählten Worte?
Sag, hast du mich vergessen? Ich bin doch hier!
Zerbrichst mein Herz in tausend Stücke
Es fing doch gerade erst an zu heilen
Nie war ich es, der dich zu Retten vermag
Warst doch Du es, der es schon längst zerbrach
Die Liebe in uns, der Glaube starb

Standest stets dort mit Halt
Warst nie wirklich allein!
Sag mir meine Liebste, fühlst du meinen Schmerz?
Siehst du wie ich leide?
Auch dies bleibt auf Ewig mein
Mein Augen zeigten nur ein gequältes lächeln:
„Wir werden uns bestimmt wiedersehen!“
Es folgte ein letztes lachen von dir

Ich seh dich noch als ob es gestern war
Und immer erhöhst du meinen Herzschlag
Wenn ich dich seh
Daran wird auch die Zeit nichts ändern
Nein, du bist nicht mein Feind
Die Liebe besiegt den Hass
Nur noch diese eine Chance
Für den Tag, an dem ich unsanft aus Träumen erwache
24.3.11 00:45


#48 I'm not strong enough to leave you and too weak to let you go

Wir stehen vor unserem Ende
So finster scheint es am Horizont
Hilflos schauen wir zu
Lassen es zu
Das Licht, dass uns führte
erlosch schon vor viel zu langer Zeit
Nur noch der Nebel der uns berührt
Wieso wollten wir es nicht sehen?
Wie viele Zeilen wollen wir noch verweilen?
Wieso konnten wir uns nie wirklich finden?
Was muss noch geschehen?

Können nicht mit und auch nicht ohne
Ist unser Interesse verflogen?
Hatten wir wirklich schon alles?
Ein Weg der uns nie zur Wahl stand
Kann nicht betreten werden
Alles verdreht
Auch nach all der Zeit, unsere Gedanken
Ohne klare Struktur
Liegen wir am Boden, kraftlos, ja, so wehrlos
Unser Zustand gleicht der Ohnmacht

Unsere Stärke, unbedeutend
All unsere Fragen
Nehmen sie uns jedesmal erneut
Ein kleiner Funken Hoffung scheint erneut
Zerbricht an unser beider Angesicht

Ich stelle mich in den Wind
Und hoffe, das dieser mich
Eines Tages zu dich treibt
Nur für eine Sekunde glaubte ich
Es wäre besser,
Wir hätten uns geändert,
Wären reifer,
Hätten uns nie gesehen,
Dass wir nicht mehr vor uns selbst fliehen -
Vor unserem Glück
14.2.11 00:30


#47 Just an old memory (Only for you)

Erneut macht sich die Fratze im Spiegel breit
Wir spielen das alte Spiel
Die selben alten Fragen kommen auf
Wieso stellst du sie mir?
Woher kommt dieses Bild von mir in deinem Kopf?

Tat ich Dir wirklich jemals unrecht?
War ich nicht immer für Dich da?
(Und möcht es noch immer sein!)
Liebte ich Dich nicht mit all meiner Liebe?
(Sie sehnt sich nur nach Dir..)
Verletzte ich Dich wirklich so sehr?
Was war es, dass uns zerstörte?

Ich suche Dich, Liebe meines Lebens
Glaubst du mir nicht?
Halte fest an Dir
Sag, warum verstehst du es nicht?
Dein Wort macht mich heil
Deine Nähe bringt mir Glück
Die Liebe ist in Uns
Wache auf! Lass uns leben!
Lass Glauben an uns Wirklichkeit werden!

Jeder Tag ohne Dich lastet schwer
Dich nicht zu sehen
Nicht zu fühlen, nicht zu schmecken
Nicht für dich zu sein

In weiter Ferne sehe ich das Ziel
Zuviel passiert, zuviele Worte
Die Gedanken an uns halten mich zusammen
Ist dieser unser Weg wirklich strebenswert?
Sollte ich dich loslassen?

Gleichwohl ist mein zu Hause bei Dir im Herzen.
31.1.11 00:29


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung