Mein Leben -unzensiert-
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 
Freunde
   
    use.your.voice

    - mehr Freunde



http://myblog.de/zyrax

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
#45 Eine halbe Ewigkeit / Mein Herz ist ein Ort der Ewigkeit

Wie lange ist es her als ich dich das letzte Mal fühlen durfte?
Dir so nah wie niemand anderer war?
Deinen Körper berührte, deine weiche Haut an mir spürte
Dein Blut auf meiner Zunge schmeckte
Unser beider Körper verschmolzen zu einen
Wir wussten das Leben in uns zu führen
All diese Gedanken fest in meinen Kopf - Erinnerung
Lasse nicht ab von ihnen, von Dir

Bitte halt mich fest auch wenn dort kein neuer Morgen ist
Wir können in diesem Leben bestehen – wenn wir an uns glauben
Was suchen wir auf unserer Reise?
Lass uns die Antwort auf die Fragen unseres Leben finden – Gemeinsam!
Halte mich niemals in der Schwebe
Sei ehrlich zu mir - Zeige mir dein wahres Ich!

Mein Herz ist ein Ort an dem die Liebe ewig lebt
Ich warte auf Dich, mein Herz, ewiglich!
Auch wenn Du nie mein seien wirst.
Du kannst mir vertrauen
Lass mich deine Ängste nehmen
Die Zeit zieht stetig voran und noch immer magst du es sein
Die mein Herz tausend Tode sterben lässt
Sag mir Leben, was tat ich falsch?
Nein, ich war nicht immer ehrlich.
In wie vielen Stunden stand ich bei Dir?
Wie viele Momente füllte ich nur mit Dir?
In den Moment in denen ich mich am Einsamsten fühlte,
Fülltest Du die Leere in mir
Soviel wovon Du nie erfahren hast
Zeig mir die Fehler und wir können daraus lernen
Lass uns gemeinsam wachsen!

Vor mir liegen die Scherben meines Lebens
Der Abgrund rückt näher Tag um Tag
Mag auch alles noch so dunkel und schwarz erscheinen
Ich finde dich, meine Liebe, dies sei mir Gewiss!
Halte dich fest, drücke dich fest an mich
Auch dieser Traum findet sein Ende
Sehe mich leise in dein Ohr flüstern:
Sag mir meine Liebe, bin auch ich die Liebe deines Lebens?

Mein Herz ist ein Ort an dem Du ewig lebst
Traumtänzer, tanze deinen letzten Traum
Siehe es doch endlich ein
Unsere Wunden sitzen zu tief
Nichts dass uns vereint
Nichts dass an uns erinnern wird
Bilder wird es nie von uns geben
Wir sind eine ungeschriebene Poesie
18.12.10 02:33
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung